Info

Tipps der Karriereexpertin

Welche Umgangsformen brauchen Techniker? "Reden Sie nicht, sorgen Sie dafür, dass die Zahlen verteilt werden." Schäubles Rüge an seinen Pressesprecher ist um die ganze Welt gegangen. Der Rücktritt des öffentlich Gerüffelten jetzt auch. Dies sei ein konsequenter Schritt, findet die Karriereexpertin Carolin Lüdemann, wenn das Vertrauensverhältnis erst einmal so offensichtlich gestört ist.

Mitarbeiter von Chefs mit technischen Berufen sollten sich Folgendes bewusst machen: Welchen Kommunikationsstil pflegt Ihr Chef? Liebt er Statistiken, will er schnell zum Punkt kommen, kommuniziert er sachorientiert? Aber jede Äußerung hat auch eine Beziehungsebene, einen Appell und eine Selbstkundgabe. Deshalb gilt: Machen Sie deutlich, auf welchen der vier Ohren Sie besonders gut hören.

Auch wenn der Chef am längeren Hebel sitzt und Sie ihn in der Regel nicht ändern werden: Verbale Ausrutscher muss sich niemand gefallen lassen, in Zeiten des Fachkräftemangels schon gar nicht. Machen Sie im Vier-Augen-Gespräch deutlich, wie das bei Ihnen ankommt.

Auf keinen Fall: Wenn Ihr Chef ungerecht ist oder laut wird, nicht wütend zurückbellen, damit zeigen Sie nur, dass Sie sich nicht beherrschen können. Lieber Entgleisungen schriftlich dokumentieren - als Vorbereitung für eventuelle Trennungsgespräche.

Infos: www.carolin-luedemann.de