Info

Gefunden werden

Eine Platzierung unter den ersten sechs bei der Google-Suche entspricht einer 1-a-Lage im stationären Handel, etwa einem Ladengeschäft an der Mönckebergstraße. Der Aufstieg von Platz 7 auf Platz 3 in der Anzeige der Suchergebnisse bedeutet in der Praxis nicht selten eine Verfünffachung der Besucherzahl auf der Website.

Die Kosten für Suchmaschinenoptimierung richten sich nach der Branche. Heiß umkämpfte Suchbegriffe sind teurer. Die Spitze hält die Finanzbranche. Der teuerste Suchbegriff hier ist im Moment "private Krankenversicherung". Das bedeutet, wer heute hergeht, eine Web-Site ins Netz stellt und unter diesem Stichwort bei einer Google-Suche ganz oben stehen will, muss viel Geld mitbringen. Außerdem macht es einen erheblichen Unterschied, ob man einen internationalen, nationalen oder lokalen Markt ansprechen will.

Für die Auswahl eines Dienstleisters ist die Frage nach einschlägigen Referenzen der Königsweg. Ein wichtiges Indiz für die Leistungsfähigkeit ist auch, wie weit oben die eigene Seite des Dienstleisters bei Google auftaucht ("PageRank").