"Ever Ace"

Weltgrößtes Containerschiff hat den Hamburger Hafen erreicht

| Lesedauer: 2 Minuten
Martin Kopp
Die "Ever Ace", das derzeit größte Containerschiff der Welt, wird auf der Elbe von Schleppern in den Hamburger Hafen gelotst, um am HHLA-Terminal Burchardkai festzumachen.

Die "Ever Ace", das derzeit größte Containerschiff der Welt, wird auf der Elbe von Schleppern in den Hamburger Hafen gelotst, um am HHLA-Terminal Burchardkai festzumachen.

Foto: Georg Wendt / dpa

Erstmals legt die "Ever Ace" am Burchardkai an. Der 400-Meter-Frachter hatte beim Einlaufen allerdings nur geringen Tiefgang.

Hamburg. Der Hamburger Hafen hat den nächsten Rekord geknackt: Das derzeit größte Containerschiff der Welt, die "Ever Ace", hat erstmals am Containerterminal Burchardkai der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) anlegt. Das Schiff der taiwanesischen Reederei Evergreen ist im Juli fertiggestellt worden und befindet sich auf Jungfernfahrt rund um die Welt.

Die "Ever Ace" ist 400 Meter lang, 61,5 Meter breit und kann bis zu 23.992 Standardcontainer (TEU) aufnehmen. Dem Schiffsnavigationsdienst Vesselfinder.com zufolge hatte das Schiff beim Anlauf auf Hamburg allerdings nur einen Tiefgang von 11,80 Meter, deutlich weniger als nach der jüngsten Elbvertiefung möglich.

Hamburger Hafen: "Ever Ace" mit nur wenig Tiefgang

Dabei war der Fluss so ausgebaggert worden, dass auf ihm Schiffe mit einem Tiefgang von 13,50 Meter unabhängig von Ebbe und Flut fahren können. Tideabhängig soll die Elbe für Schiffe mit einem Tiefgang von maximal 14,50 Metern passierbar sein. Daneben wurde die Elbe an einigen Stellen auch verbreitert, so dass auch sehr breite Seeschiffe aneinander vorbeifahren können.

Seit der Freigabe für größere Tiefgänge Anfang Mai können Großcontainerschiffe je nach Schiffstyp und Gezeitenstand mit 30 bis 90 Zentimeter mehr Tiefgang als bisher auf der Elbe verkehren. Nach der endgültigen Freigabe sollen voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte etwa die doppelten Werte möglich sein.

Hamburger Hafen: 2022 kommt noch größeres Schiff

Damit ist sie nur unwesentlich größer als die "HMM Algeciras", entthront aber die bisherige Spitzenreiterin, die ein Fassungsvermögen von 23.964 TEU hat. Das Schiff der koreanischen Reederei Hyundai Merchant Marine hatte erst im Juni ihren Antrittsbesuch in Hamburg absolviert. Kenner der maritimen Szene wissen, dass die Schiffsgrößen bei Containerfrachtern derzeit wieder rapide wachsen.

Deshalb ist es wenig erstaunlich, dass die "Ever Ace" ihre herausragende Stellung bereits im kommenden Jahr wieder verliert. Dann soll die Schweizer Reederei MSC von der chinesischen Werft China State Shipbuilding Corporation (CSSC) acht Schiffe mit jeweils 24.100 TEU Kapazität erhalten. Damit fällt auch die 24.000-Boxen-Grenze.

Schiff der Evergreen-Flotte blockierte Suezkanal

Die "Ever Ace" wird am Sonnabend, 11. September, mit dem Nachthochwasser um zwei Uhr Hamburg wieder verlassen und zum britischen Hafen Felixstowe aufbrechen. In der Zwischenzeit werden am Burchardkai 6000 Boxen umgeschlagen.

Erst im März hatte ein anderes Großschiff der Reederei Evergreen, die "Ever Given", für Aufsehen gesorgt, als sie tagelang den Suezkanal blockierte. Die "Ever Ace" hat knapp 20 Prozent mehr Stellplatzkapazität als der damals havarierte Frachter.

Mega-Frachter steckt weiter im Suez-Kanal fest
Mega-Frachter steckt weiter im Suez-Kanal fest
( mit dpa )