Hamburg

Elbvertiefung: Nach Verzögerungen starten nun Baggerarbeiten

Auf Schleswig-Holsteiner Gebiet wurde 2019 in Wedel an der Elbvertiefung gearbeitet. Dabei kam das Baggerschiff "Bonny River" zum Einsatz.

Auf Schleswig-Holsteiner Gebiet wurde 2019 in Wedel an der Elbvertiefung gearbeitet. Dabei kam das Baggerschiff "Bonny River" zum Einsatz.

Foto: Daniel Bockwoldt/dpa

Eigentlich sollten die Arbeiten zwischen Wedel und Blankenese Ende 2019 abgeschlossen sein. Nun gibt es einen neuen Termin.

Hamburg. Nach Problemen mit Ausschreibungen und dadurch hervorgerufenen Verzögerungen beginnt auch Hamburg mit den eigentlichen Baggerarbeiten zur Elbvertiefung. Die Hafenbehörde HPA hat am Freitag bekanntgegeben, dass die Aufträge für die Baggerarbeiten im Hafengebiet nun vergeben seien und die Arbeiten im März beginnen.

Bis zum Sommer soll die acht Kilometer lange Begegnungsstrecke zwischen Blankenese und Wedel fertiggestellt sein, auf der sich zwei große Containerschiffe passieren können. Ursprünglich sollte die Begegnungsbox bereits Ende vergangenen Jahres fertig werden. Doch Hamburg konnte die Ausschreibungen nicht so schnell abschließen wie der Bund.

Elbvertiefung: Baggerarbeiten in Hamburg bis Ende 2020

Dieser hat inzwischen auch die Verbreiterung der Fahrrinne von 300 auf 320 Meter auf einem 43 Kilometer langen Streckenabschnitt von Wedel bis zur Störmündung abgeschlossen. Zudem wurde ein Warteplatz bei Brunsbüttel eingerichtet, der verspäteten Schiffen mit großem Tiefgang auf der Fahrt nach Hamburg ermöglicht, die Niedrigwasserphase abzuwarten.

Lesen Sie auch:

Neben den Arbeiten zur Begegnungsbox unternimmt Hamburg auch die Vertiefung der Elbfahrrinne von der Landesgrenze bei Schulau bis zum Mittleren Hafen. Beauftragt wurde nach der europaweiten Ausschreibung die Jan de Nul Nassbaggerei und Wasserbau GmbH. Insgesamt werden die Baggerarbeiten in Hamburg bis Ende 2020 abgeschlossen sein. Nach Abschluss aller Baggerarbeiten von Hamburg bis zur Nordsee in 2021 können der Schifffahrt dann die verbesserten Tiefgänge vollständig zur Verfügung gestellt werden.