Hamburg. Hamburger Unternehmen bietet Holzhäuser aus Nordfriesland an. Was es bei Vertragsabschluss noch dazu gibt.

Dass Tchibo seine Geschäfte nicht nur mit Kaffee macht, ist bekannt. Kinderkleidung, Sportsachen, Damenwäsche, Küchenutensilien und Deko-Artikel finden sich in wechselnden Sortimenten in den Läden und Supermarktdepots des Hamburger Unternehmens. Der Kaffeeröster hat auch schon Inseln verkauft, Elektroboote und Tiny Houses. Jetzt kann man sein neues Eigenheim bei Tchibo bestellen. Passend zur aktuellen Debatte um Klimaschutz und Energiesparen bietet der Händler gemeinsam mit dem Husumer Holzhausbauer Talis von Dienstag (25. April) an sogenannte Nullenergiehäuser an.