Hamburg. Schwere Zeiten bei „Spiegel TV“: Das Problem ist, dass der Ableger des Nachrichtenmagazins nur mit Mühe schwarze Zahlen schreibt.

Spiegel TV“ hat schon bessere Zeiten gesehen. Der Ableger des Nachrichtenmagazins schreibt, wie es in Verlagskreisen heißt, nur mit Mühe schwarze Zahlen. Eine Unternehmenssprecherin räumt ein, „dass wir das für 2019 geplante Ergebnis leicht unterschreiten werden“.