Test-Vergleich

Auto-Reparaturen in Hamburg besonders teuer

Ein Auto-Mechatroniker repariert den Motor eines VW Golf.

Ein Auto-Mechatroniker repariert den Motor eines VW Golf.

Foto: Picture Alliance / dpa Themendienst

Preise unterscheiden sich laut Vergleichsportal Autobutler bundesweit um bis zu 20 Prozent. Beispiel-Reparatur für VW Golf.

Hamburg gehört bei Autoreparaturen zu den teuersten Städten in Deutschland. Für eine typische Reparatur eines Golf VII müssten in der Hansestadt 1309 Euro bezahlt werden, geht aus einer Untersuchung des Vergleichsportals Autobutler hervor. Damit liege die Hansestadt auf dem dritten Rang unter den 20 größten deutschen Städten. Teurer ist die Autoreparatur lediglich in Hannover (1320 Euro) und München (1351 Euro).

Bei der Reparatur wurden die Bremsscheiben und -beläge vorn ausgetauscht, das Spurstangengelenk, Luftfilter und Ventildeckeldichtung erneuert sowie eine Glühlampe ersetzt. Der Durchschnittspreis für diese Arbeiten liegt bei 1250 Euro. Am günstigsten ist die Reparatur in Leipzig mit 1119 Euro.

Die Werkstattkosten für Kfz-Reparaturarbeiten unterscheiden sich bundesweit um mehr als 20 Prozent. „Diese Preisunterschiede entstehen dadurch, dass in einigen Regionen ein großer Wettbewerb unter den Werkstätten herrscht“, sagt Heiko Otto, Geschäftsleiter von Autobutler. „Wenn Werkstätten freie Kapazitäten haben, führen sie bestimmte Arbeiten oft günstiger durch.“

( stp )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wirtschaft