Hamburg

Die Beiersdorf-Zentrale wird teurer als geplant

Der Chef der Beiersdorf-Immobilienverwaltung Stefan Best steht mit einem Geländeplan auf einer Verbindungsbrücke über der Baustelle für die neue Zentrale.

Der Chef der Beiersdorf-Immobilienverwaltung Stefan Best steht mit einem Geländeplan auf einer Verbindungsbrücke über der Baustelle für die neue Zentrale.

Foto: Andreas Laible / HA

Nivea-Konzern investiert 250 Millionen Euro in den neuen Campus in Eimsbüttel. 3000 Mitarbeiter sollen hier ab 2023 arbeiten.