Hamburg

Schuhkette Görtz: So funktioniert der neue WhatsApp-Service

Die Görtz-Filiale in der Hamburger Innenstadt – Kunden können nun auch per Whatsapp Schuhangebote erhalten (Archivbild).

Die Görtz-Filiale in der Hamburger Innenstadt – Kunden können nun auch per Whatsapp Schuhangebote erhalten (Archivbild).

Foto: imago/Waldmüller

Der Hamburger Schuhhändler schickt seinen Kunden Werbung nun direkt auf das Smartphone – offenbar mit Erfolg.

Hamburg.  Bunte Herzchen, niedliche Smileys, rotes Ausrufezeichen: Der Hamburger Schuhhändler Görtz informiert seine Kunden seit neuestem auch über das Smartphone. Vor gut zwei Wochen startete das Traditionsunternehmen einen Marketingkanal über den Messaging-Dienst WhatsApp. Offenbar mit Erfolg.

„Der neue Kanal wird bereits sehr gut angenommen“, sagte Amit Sinha, Director Marketing & E-Commerce, dem Abendblatt. „Unsere Ziele in Bezug auf die Nutzung von WhatsApp sind erfüllt.“ Zugriffszahlen nannte das Unternehmen, das sich mit mehr als 160 Filialen und einem Online-Shop als Omnichannel-Anbieter versteht, allerdings nicht.

Personalisierte Kundeninformationen

Seit dem 13. November können Interessenten sich über die Homepage des Schuhhauses für den Dienst anmelden. Über die Profileinstellungen wählen sie unter verschiedenen Kategorien wie Geschlecht, Interessen, Kategorien und Alter, um personalisierte Kundeninformationen zu erhalten.

Je nach Auswahl zeigt ein Model in Blumenrock und schwarzen Stiefeln am Alsterufer wie man „trendy durch den Herbst kommt“. Nur einen Klick weiter geht es „zur großen Stiefelauswahl“ im Online-Shop der Hamburger. Mit einem anderen Post wurden rechtzeitig zum Black Friday Schnäppchenjäger vorab über eine geplante Rabattaktion informiert.

Zwei bis drei Nachrichten pro Woche

Laut Marketing-Direktor Sinha interagierten die Kunden bereits in der Anfangsphase sehr rege. „Die Kundengewinnung erfolgt über die Görtz eigenen Kanäle wie Homepage-Teaser, Newsletter und Social-Media-Kanäle sowie über Anzeigen im Onlinebereich. Geplant sind zwei bis drei Nachrichten pro Woche über die neue Kollektionen, Styling-Tipps, Veranstaltungen oder Schnäppchen-Aktionen. Möglich sind auch direkte Kundenanfragen, hieß es.

Der Messaging-Dienst WhatsApp hat mittlerweile weltweit 1,5 Milliarden Nutzer. In Deutschland sind es nach Berechnungen der Beratungsfirma MessengerPeople mehr als 50 Millionen Menschen. WhatsApp, das seit 2014 zu Social-Media-Giganten Facebook gehört, hat – entgegen früherer Versprechungen – erweiterte Business-Tools angekündigt. Diese sollen Firmen den Weg für weitreichende Werbemaßnahmen ebnen.