Drogeriekette

Vibratoren und Liebeskugeln – dm verkauft jetzt Sexspielzeug

dm eifert Sexshops nach: Vibratoren in schrillen Farben wie diesen gibt es bald auch in den Läden der Drogeriemarkt-Kette.

dm eifert Sexshops nach: Vibratoren in schrillen Farben wie diesen gibt es bald auch in den Läden der Drogeriemarkt-Kette.

Foto: imago stock&people / imago/Haytham Pictures

Die Drogeriekette dm wird ab Juli in ihren Filialen hippes Sexspielzeug anbieten. Ein Teil des Angebots kann man schon jetzt erwerben.

Berlin.  Die Drogeriekette dm ist vor allem für Hygieneartikel bekannt. Doch das Unternehmen zeigt immer wieder einen Hang zu weniger unverdächtigen Artikeln im Sortiment: Anfang des Jahres waren Kunden entsetzt, als zum Karneval Pfefferspray angeboten worden war.

Nun erweitert die Drogeriekette das Angebot – um Produkte wie Vibratoren oder Liebeskugeln. Ab Juli wird dm Sexspielzeuge des Sexshops Amorelie in seinen Geschäften anbieten.

Mit dem Verkauf im Einzelhandel könnte Amorelie zusätzliche Kundenschichten erreichen. Das 2013 in Berlin gegründete Unternehmen spreche mit dem verspielten Design seiner Sexartikel laut „Stern“ gezielt junge Frauen an, die lieber online als im Sexshop kaufen.

Sextoys sind auch online verfügbar

Ob diese Frauen nun den Schritt in die Drogeriekette nebenan wagen, bleibt abzuwarten. Lea-Sophie Cramer, Gründerin von Amorelie, ist jedenfalls überzeugt von ihrer Kooperation mit dm, wie sie der Marketing-Zeitung „Horizont“ mitteilte: „dm ist nicht nur eine der größten Drogerie-Ketten Deutschlands, sondern sowohl in der Vermarktung als auch in der Produktauswahl sehr innovativ.“

Nicht nur durch den stationären Handel der Drogeriekette wird Amorelie als Erotikmarke an Bekanntheit gewinnen. dm wird die knallbunten Sexspielzeuge ab dem Sommer nämlich nicht nur in den Filialen anbieten, sondern vertreibt sie bereits jetzt im eigenen Online-Shop. Dieser dürfte mehr Kunden anlocken als die unternehmenseigene Website von Amorelie, wo es die Produkte ohnehin schon online gab.

dm und andere Drogerien bieten zwar bereits einige Sextoys an, die Auswahl war bisher aber äußerst begrenzt. (leve)