Kurznachrichtendienst

Geldgeber investieren 1,8 Milliarden Dollar in Snapchat

Snapchathat nach eigenen Angaben mittlerweile mehr als 100 Millionen Nutzer.

Snapchathat nach eigenen Angaben mittlerweile mehr als 100 Millionen Nutzer.

Foto: Rolf Vennenbernd / dpa

Finanzspritze für die WhatsApp-Konkurrenz: Der Kurznachrichtendienst Snapchat hat sich 1,8 Milliarden Dollar von Investoren gesichert.

Bangalore.  Der WhatsApp-Rivale Snapchat hat sich eine Milliarden-Geldspritze gesichert. Insgesamt hätten Investoren dem Kurznachrichtendienst 1,8 Milliarden Dollar zur Verfügung gestellt, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Wie hoch die Bewertung der Firma damit insgesamt ist, ließ der US-Dienst offen, der nach eigenen Angaben mehr als 100 Millionen überwiegend junge Nutzer hat.

Die Technologie-Seite TechCrunch berichtete am Montag unter Berufung auf Insider, dass Snapchat ungefähr 20 Milliarden Dollar wert sein könnte.

Nutzer können über Snapchat Fotos, Videos und Nachrichten verschicken. Die Besonderheit dabei ist, dass die verschickten Fotos nur für kurze Zeit auf den Geräten des Empfängers sichtbar sind, bevor sie wieder verschwinden. Auch Geld kann versendet werden. Dabei kooperiert Snapchat mit dem Onlinebezahl-Anbieter Square.

Ende 2013 wurde Snapchat noch mit etwa drei Milliarden Dollar bewertet. Zu diesem Preis wollte damals Facebook das Unternehmen kaufen. (rtr)