Onlinehandel

Onlinehändler Amazon baut eigenen Lieferdienst auf

Mehr Flexibilität und Same-Day-Zustellung: In Zukunft möchte Amazon seine Pakete selber ausliefern.

Mehr Flexibilität und Same-Day-Zustellung: In Zukunft möchte Amazon seine Pakete selber ausliefern.

Foto: WOLFGANG RATTAY / REUTERS

Amazon will unabhängig von anderen Zustelldiensten arbeiten und plant ein eigenes Netz. Ausgeliefert werden soll noch am Bestelltag.

München.  Der Onlinehändler Amazon baut sein Imperium weiter aus. Um unabhängiger von Paketdiensten wie DHL oder Hermes arbeiten zu können, will das US-Unternehmen einen eigenen Zustelldienst aufbauen. „Zunächst werden wir andere Metropolen angehen und in Stadtnähe Verteilzentren aufbauen“, sagte Amazon-Manager Bernd Schwenger der „DVZ – Deutsche Verkehrs-Zeitung“. Derzeit diene ein Verteilzentrum in Olching bei München als Modellprojekt, die Suche nach geeigneten weiteren Standorten laufe.

Über den Start des eigenen Zustelldienstes in München im Oktober hatte bereits die „Verkehrsrundschau“ berichtet, über die Pläne die „Wirtschaftswoche“ im vergangenen Frühjahr. Damals hatte Amazon allerdings noch zu dem Vorhaben geschwiegen.

Amazon will an Flexibilität gewinnen

Mit dem eigenen Dienst solle auf mögliche Engpässe angesichts des anhaltenden Booms des Onlinehandels reagiert werden. Der Aufbau eines eigenen Zustellnetzes sei aber kein Ausdruck mangelnden Vertrauens in die Fähigkeiten der derzeitigen Dienstleiter Deutsche Post DHL, Hermes oder DPD, sagt Schwenger der „DVZ“. „Amazon will Flexibilität gewinnen, neue Services wie Same-Day-Zustellung anzubieten.“ Dabei geht es um die Lieferung der Waren noch am Bestelltag. (dpa)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wirtschaft