Absage ans Internet: Fielmann plant 120 neue Brillengeschäfte

Hamburg. Auch die wachsende Konkurrenz aus dem Internet kann Fielmann nicht von seinem Erfolgskurs abbringen: höhere Umsätze, steigende Gewinne, immer mehr Geschäfte.

Bei der Vorstellung der Bilanz am gestrigen Montag konnte Günther Fielmann für seine Optikerkette erneut beste Zahlen präsentieren. 2013 steigerte das Hamburger Unternehmen den Umsatz um 4,5 Prozent auf 1,16 Milliarden Euro. Der Überschuss verbesserte sich um 9,5 Prozent auf 142 Millionen Euro. Auch im ersten Quartal stiegen Absatz, Erlöse und Erträge.

Mittelfristig plant die Kette 700 Filialen in Deutschland, derzeit gehören dem Konzern 580 Geschäfte. Einem Onlineverkauf von Brillen erteilte Fielmann wiederum eine Absage.