EU veröffentlicht die Schockbilder für Zigarettenpackungen

Brüssel. Sie zeigen eine schwarz verfärbte Raucherlunge, Wucherungen am Hals eines Nikotinsüchtigen, die zerstörten Zähne eines Rauchers, entstellte Embryonen – die EU-Kommission hat die schockierenden Bilder veröffentlicht, die sehr wahrscheinlich spätestens von Sommer 2016 auch in Deutschland auf Zigarettenpackungen gedruckt sein müssen. Die Schockbilder und Warnhinweise sollen laut der neuen EU-Tabakrichtlinie jeweils zwei Drittel der Vorder- und Rückseite einer Packung ausfüllen. In Brüssel wird damit gerechnet, dass die Richtlinie vor der Europawahl Ende Mai verabschiedet wird. Die Mitgliedstaaten haben dann zwei Jahre Zeit, sie umzusetzen.