Supermarktkette Real macht Aldi mit eigener Billigmarke Konkurrenz

Hamburg. Im deutschen Lebensmittelhandel steht möglicherweise ein neuer, besonders harter Preiskampf bevor. Die Supermarktkette Real will nicht länger die Preisführerschaft von Aldi akzeptieren und fordert den Discount-Marktführer mit einer eigenen Billigmarke heraus. Unter dem Slogan „Ohne Schnickschnack. Ohne teuer“ verkauft die Metro-Tochter betont einfach gehaltene Produkte wie Fruchtsäfte, Nudeln und Toilettenpapier, deren Preise unter denen von vergleichbaren Artikeln bei Aldi, Lidl oder Penny liegen sollen. Dafür müssen die Kunden aber eine geringere Qualität wie einen niedrigeren Fruchtsaftgehalt in Kauf nehmen. Bislang haben sich Supermärkte zwar an den Discounterpreisen orientiert, sie aber nicht unterboten.