Info

Hamburger Traditionsunternehmen

Max Bahr kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Gegründet wurde die Firma im Jahr 1879 von Johann Jacob Heinrich Bahr als Stellmacherei für die Produktion von Wagenrädern und Fahrgestellen. Der Betrieb wurde 1920 in eine Holzhandlung umgewandelt.

Mit Peter Möhrle als Hauptgesellschafter begann 1956 der Aufschwung des kleinen Hamburger Unternehmens. Möhrle erkannte den in Deutschland einsetzenden Trend zum Heimwerken und baute die Holzhandlung zur Baumarkt- und Gartencenterkette mit rund 78 Filialen aus. 2007 verkaufte der Unternehmer sein Lebenswerk an die Praktiker-Gruppe, die nun wegen Überschuldung Insolvenz anmelden musste.