10 000 Haspa-Kunden verärgert - noch immer kein Konten-Zugriff

Hamburg. Seit mehr als einer Woche haben sie keinen Zugriff auf ihre Konten: Bei rund 10 000 Firmenkunden der Hamburger Sparkasse (Haspa) wächst der Unmut. Die Ursache dafür ist die Datenpanne bei der Umstellung der Haspa-EDV auf ein neues Programm. Wann das Problem behoben ist, ist nicht absehbar. Die Bank arbeite mit Hochdruck an der Beseitigung des Fehlers, versichert Vorstandssprecher Harald Vogelsang. "Die Haspa vermittelt den Eindruck, überfordert zu sein", sagt der Software-Experte Frank Kieper, der als Kunde der Sparkasse selbst massive Probleme hatte.