Info

Das ETC ist in Europa einzigartig

Vorbilder für das in Schwarzenbek geplante European Textile Center (ETC) gibt es einige. Investor Zhu Zhonghui betreibt drei solcher Heimtextilzentren, in denen Chinas Textilindustrie ihre Produkte präsentiert. Das größte steht in Haimen, der Partnerstadt Schwarzenbeks im Osten der Volksrepublik. Es ist mit 500 000 Quadratmeter Verkaufsfläche mehr als zehnmal so groß wie Möbel Höffner in Barsbüttel. In Afrika und Amerika stehen die beiden anderen Großhandelszentren des chinesischen Investors Zhu Zhonghui.

In Schwarzenbek will der Unternehmer auf einem bisher landwirtschaftlich genutzten Gelände auf 60 000 Quadratmetern modernste Textilausstellungsräume, die Verwaltung, ein Hotel und möglicherweise eine Kita errichten. Das Zentrum richtet sich nur an Weiterverkäufer. Ein Outlet für Verbraucher ist in der Stadt am Sachsenwald nicht geplant.

Für Europa ist das Projekt bisher einzigartig. Vergleichbare Großhändler gibt es bisher nicht. Insbesondere kleineren Fachhändlern für Bettwäsche oder auch Stoffe könnte das Zentrum in Schwarzenbek aber die Beschaffung erleichtern. Denn Mittelständler haben häufig nicht die Möglichkeit, selber in China einzukaufen.