Info

Die globale Kiste

Der Container ist der Star der Globalisierung. Mehr als 28 Millionen Stück der "Twenty-Foot Equivalent Unit" (TEU) sind heute weltweit unterwegs. Die Idee für die Stahlkisten hatte der US-Trucker Malcolm McLean. Im April 1956 legte dann ein für McLean umgebauter ehemaliger Tanker, die "Ideal X", erstmals mit 58 Stahlboxen ab. Heute fahren Schiffe mit Platz für rund 14 000 TEU.

Die Maße für den TEU hat ein Hamburger mit festgelegt. Kurt Eckelmann, der den Siegszug der Kiste ahnte und sich die Flächen für das Eurogate-Terminal sicherte. Bei den Verhandlungen Mitte der 60er-Jahre war er Dolmetscher für Verkehrsminister Georg Leber. Die Gespräche in Paris mit Amerikanern, Russen, Engländern und Franzosen endeten im Nachtlokal Crazy Horse. Seitdem ist der TEU weltweit 6,058 Meter lang, 2,438 Meter breit und 2,591 Meter hoch.