Kommentar: Kredit für Firmenübernahmen

Banken in die Pflicht nehmen

Rund 78 000 Unternehmensübernahmen stehen dieses Jahr in Deutschland an. Ein nicht geringer Teil könnte scheitern, weil die Käufer im letzten Moment das Risiko scheuen oder die Banken die Investition. Tausende Jobs stehen damit auf der Kippe. Gegen mangelnden Mut potenzieller Käufer kann nur Überzeugung helfen. Die Banken tragen hier Verantwortung. Sie dürfen nicht aus übertriebener Vorsicht ihr Geld horten, statt es zu verleihen.

Die Finanzkrise hat die Geldinstitute risikoscheu gemacht.

Es war aber auch die Bundesregierung, die die Banken mit Milliardenhilfen stützte. Deshalb sollten sich die Geldinstitute jetzt zu ihrer Pflicht bekennen und nicht zum Bremser auf dem Weg aus der Krise werden. Sicher, Kunden und ihre Kreditanträge müssen genau geprüft werden. Sie dürfen aber nicht nur wegen des hohen Aufwands gepaart mit einem geringen Ertrag abgelehnt werden. Den Banken wurde in der Krise geholfen - jetzt können sie sich als Helfer bewähren.