Unternehmerinnen

Die Familienmanagerin

Sie kümmert sich im Auftrag von Unternehmen um deren Mitarbeiter. Organisiert zum Beispiel für die Beschäftigten ihrer Kunden Plätze in Kindertagesstätten oder versorgt die Kinder in den Ferien.

"Der pme Familienservice macht alles rund um das Thema Work-Life-Balance", sagt Margit Werner (46), Gesellschafterin des Hamburger Unternehmens, dem Abendblatt.

So kümmert sich die Firma etwa um die Beratung, wie ein Unternehmen familienfreundlicher aufgestellt werden kann, veranstaltet zum Thema Familienfreundlichkeit Workshops für Führungskräfte, führt Seminare für Mitarbeiter durch, Einzelberatungen bei persönlichen Krisen oder organisiert Haushaltshilfen sowie Pflegeplätze für ältere Familienmitglieder von den Mitarbeitern ihrer Kunden.

Vor zehn Jahren hat Margit Werner das Hamburger Unternehmen übernommen, nachdem sie zuvor sieben Jahre lang den pme Familienservice in München mit aufgebaut hat. Damals gab es in Hamburg zwei Mitarbeiterinnen, inzwischen sind es 70, die in ganz Norddeutschland aktiv sind. Der Umsatz 2009 wird nach Werners Schätzung 20 Millionen Euro betragen. Allein in der Hansestadt nutzen mehr als 100 Firmen wie etwa der Flughafen, Hamburg Süd, UBS, Otto oder Beiersdorf das Angebot. Neueste Errungenschaft vom Margit Werner: die Kita CompanyKids in der HafenCity. "Da sind noch Plätze für die Kinder der Mitarbeiter unserer Kunden frei", sagt sie.

1991 wurde das Unternehmen gegründet, das inzwischen deutscher Marktführer in diesem Bereich ist. Damals beauftragte BMW die Sozialwissenschaftlerin Gisela Erler vom Deutschen Jugendinstitut, ein auf die individuellen Bedürfnisse des Personals zugeschnittenes Modell zur Lösung von Kinderbetreuungsfragen zu entwickeln. So entstand in München das "Kinderbüro". Bald darauf kauften weitere Firmen die neue Dienstleistung ein. Es entstanden weitere Niederlassungen - auch in Hamburg.