Ermittlungen

Aktienbetrug? Razzia bei Hamburger Solarfirma Conergy

Hochrangige, zum Teil ehemalige Mitarbeiter des angeschlagenen Hamburger Solarunternehmens Conergy stehen unter dem Verdacht der Kursmanipulation, des Insiderhandels und der Bilanzfälschung.

Hamburg. - Bis gestern Nachmittag wurden Büros und Privaträume von elf Verdächtigen durchsucht, teilte die Hamburger Staatsanwaltschaft mit. Namen der Beschuldigten wurden nicht genannt, laut Justiz soll aber auch die "Vorstandsebene" betroffen sein. Conergy betonte, es gehe um Ermittlungen gegen Privatpersonen, nicht gegen das Unternehmen.