Knochenbruch

„Spice Girls“ besuchen Mel B nach Rippenbruch im Krankenhaus

Spice Girls kommen wieder - ohne Victoria Beckham

Die Pop-Band will nächstes Jahr wieder auf Tour gehen und kündigte mehrere Konzerttermine an. Victoria "Posh Spice" ist offenbar nicht mit dabei.

Beschreibung anzeigen

Rippenbruch: Nach einem Sturz ist „Spice Girl“ Mel B operiert worden. Ihre Kolleginnen besuchten sie im Krankenhaus. Nur eine fehlte.

Berlin.  „Brutal ehrlich“ soll ihre Biografie dem Titel nach sein – und brutal ist auch der Grund, warum das „Spice Girl“ Melanie Brown (Mel B) eine Signierstunde in New York absagen musste: Die Sängerin musste operiert werden. Drei Stunden Arbeit an zwei gebrochenen Rippen und der verletzten Hand.

Bei Instagram postete sie sein Bild von sich in der Notaufnahme, den Arm verpackt und in einer Schlaufe. Sie bedankte sich beim Team des Krankehauses, berichtet aber auch von ihrem genähten Arm und großen Schmerzen. Die vom Buch versprochene brutale Ehrlichkeit gab es in Sachen Rippenbruch aber noch nicht – den Grund für die Verletzungen benennt sie vorerst nicht.

Drogen und Alkohol spielten keine Rolle

Die amerikanische Klatschseite „ET“ berichtet, Brown sei bei einem Freund die Treppe hinabgestürzt. Ein Sprecher erklärte gegenüber der Seite, dass weder Drogen noch Alkohol eine Rolle gespielt hätten.

Dafür zeigt sie den Besuch, den sie am Krankenbett hatte: Ihre „Spice Girls“-Kolleginnen Emma Bunton, Geri Horner und Melanie Chrisholm kamen vorbei, ein weiteres Foto zeugt davon. Bisher nicht zu sehen: Victoria Beckham.

Das fünfte „Spice Girl“ macht sich auch bei der anstehenden Reunion-Tour rar – sie verzichtet auf das Engagement und kümmert sich weiter um ihr Mode-Imperium. (ses)