Chrystal Meth

GZSZ-Star hilft anderen Drogensüchtigen beim Ausstieg

Nach zehn Jahren Abhängigkeit von Crystal Meth machte GZSZ-Star Eric Stehfest erfolgreich einen Entzug.

Nach zehn Jahren Abhängigkeit von Crystal Meth machte GZSZ-Star Eric Stehfest erfolgreich einen Entzug.

Foto: imago stock&people / imago/STAR-MEDIA

Der GZSZ-Schauspieler Eric Stehfest verarbeitet seine Crystal-Meth-Sucht in einer Autobiografie. Auch seine Frau war drogensüchtig.

Berlin.  Vor der Kamera war GZSZ-Star Eric Stehfest ein Entertainer, doch privat hatte er zehn Jahre lang mit seiner Sucht nach Crystal Meth zu kämpfen. Seit vier Jahren ist der 27-Jährige nach eigenen Angaben clean. Seine Drogensucht verarbeitete er nun in seiner Autobiografie „9 Tage wach“, die jetzt erscheint. In seinem Buch erklärt der Schauspieler erstmals, dass seine Frau Edith ebenfalls drogenabhängig war, als er sie zum ersten Mal traf.

Da er zum Zeitpunkt des Kennenlernens bereits erfolgreich einen Entzug absolviert hatte, habe Stehfest Edith dabei geholfen, clean zu werden, wie er in einem Interview mit der „Bild“ erklärt. Doch Stehfest veränderte nicht nur das Leben seiner Frau zum Positiven. Als er vor über einem Jahr anfing, öffentlich über seine ehemalige Sucht zu reden, habe er viele positive Reaktionen bekommen, sagt Stehfest dem „Stern“.

Eric Stehfest inspirierte Suchtkranke zum Entzug

Er habe andere Suchtkranke dazu inspiriert, ebenfalls einen Entzug zu machen. „Teilweise schreiben die mir jetzt noch, weil sie jemanden brauchen, der ihnen sagt und zeigt, dass man es schaffen kann,“ erklärt Stehfest.

Heute führt er zusammen mit seiner Frau ein drogenfreies Leben, wie er sagt. Gekrönt wurde ihr Glück mit Söhnchen Aaron Amadeus, der im Mai 2016 zur Welt kam. (leve)