IBES

Jens Büchner ist auch im Dschungelcamp „pleite, aber sexy“

Jens Büchner am Strand von Mallorca.

Jens Büchner am Strand von Mallorca.

Foto: VOX/99pro media

Ständig von Kameras beobachtet werden, ist für „Goodbye Deutschland“-Auswanderer Jens Büchner normal. Nun zieht er in den Dschungel.

Berlin. 
  • Name: Jens Büchner
  • Geburtsdatum: 30. Oktober 1969
  • Beruf: VOX-Auswanderer, Party-Sänger

„Jens Büchner ist ein Garant für verrückte Sachen.“ Das sagt der 47-Jährige von sich selbst. Seine neueste verrückte Sache: der Einzug ins Dschungelcamp. Denn dorthin verschlägt es den Schläger-Sänger, achtfachen Vater und Berufsauswanderer.

2010 wanderte Jens Büchner mit seiner damaligen Freundin Jennifer Matthias und dem gemeinsamen Sohn Leon nach Mallorca aus. Begleitet wurden die beiden seitdem von einem Kamerateam für die Vox-Sendung „Goodbye Deutschland“. Auch jetzt, sieben Jahre später, ist die Kamera immer dabei und Jens Büchner mittlerweile einer der beliebtesten Auswanderer der Sendung.

Gesangskarriere nach Shop-Pleite

Das liegt aber wohl vor allem daran, dass die Zuschauer sich an seinen großen und kleinen privaten Dramen nicht sattsehen können. Denn beruflich gesehen war sein Neustart auf der Ferieninsel nicht sonderlich von Erfolg gekrönt. Die Boutique, die Jennifer und Jens eröffneten, lief nicht so gut wie erwartet und somit war das Paar nicht selten von Geldsorgen geplagt. Aber Jens nahm es locker. Er sei eben pleite, aber sexy.

Das sind die Dschungelcamp-Kandidaten

Panorama Video
Das sind die Dschungelcamp-Kandidaten

2014 trennten sich die mehr als 15 Jahre jüngere Jenny und der Auswanderer. „Malle-Jens“ sorgte anschließend mit einigen Kurzzeit-Liebeleien und seiner neugestarteten Gesangskarriere – „Pleite aber sexy“ machte auch als Song was her – für Schlagzeilen. Mittlerweile ist er mit Daniela Karabas liiert und auf der Insel ein gut gebuchter Entertainer.

Nachwuchs mit neuer Freundin

Mit Daniela hat er im vergangenen Jahr außerdem Zwillinge bekommen – natürlich auch nicht ohne jede Menge Drama. Die Babys kamen per Not-Kaiserschnitt deutlich zu früh zur Welt und mussten einige Wochen intensivmedizinisch betreut werden.

Nun ist aber alles paletti und Jens hat Zeit fürs Dschungelcamp. Was für ein Glück, so werden die Urlauber am Ballermann und in Cala Millor mal zwei Wochen nicht mit Jens‘ Songs „Pleite aber sexy“ oder „Arme Sau“ beschallt. Dafür aber vielleicht seine Campmitbewohner.

Allerdings muss „Malle-Jens“ erst einmal die Einreise nach Australien überstehen. Wie die „Bild“ berichtet, wurde er 2014 wegen Anlagebetrugs zu einer Freiheitsstrafe verurteilt, ausgesetzt zur Bewährung. Und eine Vorstrafe hat im vergangenen Jahr schon Bert Wollersheim daran gehindert, seine Frau Sophia nach Australien zu begleiten.