Schauspielerin

Lena Dunham zeigt ihre Cellulite auf dem Cover der „Glamour“

US-Schauspielerin Lena Dunham traut sich was – zum Glück!

US-Schauspielerin Lena Dunham traut sich was – zum Glück!

Foto: imago stock&people / imago/Future Image

Für viele Promis wäre es undenkbar, nicht so für Lena Dunham: Sie zeigt sich mit Dellen in den Oberschenkeln. Und wird dafür gefeiert.

Berlin.  US-Schauspielerin Lena Dunham („Girls“) ist für ihre provokanten Aktionen bekannt. Ihr neuester Coup: ein Foto von ihr auf dem Cover der Frauenzeitschrift „Glamour“ – gänzlich unretuschiert, mit Dellen in den Oberschenkeln.

Was für andere Promis der pure Horror wäre, macht die 30-Jährige mit Absicht. Es ist ihre Art zu sagen, was sie von dem Schönheitswahn hält, der insbesondere Frauen das Gefühl gibt, makellos sein zu müssen.

Nicht immer so selbstsicher

„Ich bin so stolz, dieses Cover teilen zu können“, schreibt Dunham auf Instagram. Die Februar-Ausgabe des Magazins wurde komplett von Frauen gestaltet.

So selbstsicher wie sie sich heute gibt, war sie nicht immer. Unter einem weiteren Instagram-Foto, das sie beim Zähneputzen zeigt, schreibt sie: „Als ich ein Teenager war, wurde mir deutlich gesagt, dass ich ziemlich seltsam aussehen würde. Dicker Bauch, Hasenzähne, X-Beine – ich konnte es den Leuten nie recht machen und das hat mich lange verfolgt.“

Heute jedoch sei genau dieser Körper auf dem Cover einer Zeitschrift, die Millionen Frauen lesen werden. „Ohne Photoshop, meine Oberschenkel in ihrer ganzen unperfekten Pracht.“

Beifall von ihren Fans

Dunhams Follower feiern die mutige Aktion. „Ich bin glücklich, dass du so bist, wie du bist – für alle Frauen dieser Welt“, lautet ein Kommentar. Ein anderer: „Das ist das Beste, was ich seit Langem gesehen habe. Auf dich, Mädchen!“ (cho)