Verkleidung

Heidi Klum kommt sechs Mal zur eigenen Halloween-Party

Heidi Klum (dritte von links) kam mit Doppelgängerinnen zur eigenen Halloween-Party.

Heidi Klum (dritte von links) kam mit Doppelgängerinnen zur eigenen Halloween-Party.

Foto: Neilson Barnard / Getty Images for Heidi Klum

Heidi Klum sorgt mit ihren Ideen zu Halloween-Partys immer für Diskussionen. Dabei war sie dieses Jahr selbst gar nicht verkleidet.

New York.  In den vergangenen Jahren hatte Heidi Klum gruselige Monster-Outfits oder aufwendige Kostüme von berühmten Persönlichkeiten getragen. Auch in diesem Jahr überraschte sie mit ihrem Outfit – dabei war sie selbst gar nicht richtig verkleidet.

Denn das 43-jährige Topmodel kam zu ihrer eigenen Halloween-Party mit einem Body, hohen Stiefeln und auffällig geschminkt. Das war nichts Besonderes. Doch Klum kam gleich sechs Mal. Die Gäste sahen neben der echten Heidi noch fünf weitere Frauen mit dem gleichen Look. Alle waren aus einer Kiste gestiegen, auf der „Made in Germany“ stand – schwer zu sagen, wer jetzt wer war.

Klum klont kräftig
Klum klont kräftig

Die Idee zu dem Kostüm kam Klum am Set für die TV-Show „America’s Got Talent“, wie sie der Deutschen Presse-Agentur Ende Oktober gesagt hatte. Die Party des Superstars ist eine Institution in der US-Promiszene und findet bereits seit 17 Jahren statt. „Damals gab es nicht wirklich eine coole Party, auf der sich die Leute ernsthaft verkleidet haben. Daher habe ich das auf meiner Party dann zur Pflicht gemacht“, sagte Klum. (ac/dpa)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Leute