Popstar

Neues Album: Superstar Beyoncé serviert den Fans „Lemonade“

US-Sängerin Beyoncé brachte am Sonntag ihr jüngstes Album auf den Markt.

US-Sängerin Beyoncé brachte am Sonntag ihr jüngstes Album auf den Markt.

Foto: Larry W. Smith / dpa

US-Sängerin Beyoncé hat ihren Anhängern über Nacht eine neue Platte präsentiert. Der Clou ist allerdings das dazu gehörende Video.

Los Angeles.  US-Superstar Beyoncé (34) hat ihr lang erwartetes neues Album veröffentlicht. Die Musikerin stellte „Lemonade“ in der Nacht zu Sonntag exklusiv auf der Musik-Onlineplattform „Tidal“ ihres Ehemannes Jay-Z (46) zur Verfügung.

Zuvor war auf dem US-Sender HBO ein einstündiges Special mit visuellen Eindrücken der Platte zu sehen. Beyoncé singt auf „Lemonade“, das zwölf Songs und einen Kurzfilm enthält, mit Musikern wie The Weeknd, James Blake, Kendrick Lamar und Jack White.

Die überraschende Art der Veröffentlichung erinnert an Beyoncés letztes Albums, das vor drei Jahren auf den Markt kam. Schon damals gab es keine Ankündigungen oder Werbeaktionen, die CD „Beyoncé“ erschien sozusagen ohne Warnung auf iTunes zum Download – zu jedem Song gab es zusätzlich einen Videoclip.

Überraschungstaktik hatte Erfolg

Die Masche hatte Erfolg. Das Album verkaufte sich schon am ersten Tag nach Veröffentlichung mehr als 300.000 Mal. Seitdem nutzen viele US-Musikstars diese Taktik, zuletzt veröffentlichten beispielsweise Künstler wie Kendrick Lamar , Rihanna und Kanye West ihre Alben exklusiv im Internet – vorzugsweise, wie nun auch Beyoncé, über den künstlereigenen Dienst Tidal.

Allerdings: Wer genau hinschaute in den letzten Wochen, konnte einen Hinweis entdecken. Auf Twitter posierte die Sängerin zuletzt mysteriös mit Zitronen – offenbar eine Anspielung auf „Lemonade“. Erst vor wenigen Monaten hatte Beyoncé mit ihrem Auftritt beim Super Bowl für große Aufmerksamkeit gesorgt.

Erst das Video macht den Genuss perfekt

Doch auch in anderer Hinsicht geht die Sängerin jetzt mit „Lemonade“ neue Wege: Das Album können die Fans hören wie eine „normale Platte“. Komplett wird der Genuss aber erst durch den dazu gehörenden Film. Bei dem Video hat unter anderem Beyoncé selbst, aber auch bekannte Regisseure wie Jonas Akerlund und Mark Romanek Regie geführt.

Beyoncé startet in wenigen Tagen ihre Welttournee „Formation“, die sie im Juli auch nach Deutschland bringt, unter anderem nach Düsseldorf und Frankfurt. Deshalb hatten Fans schon vor Wochen mit der Veröffentlichung des neuen Albums gerechnet. (W.B./dpa)