Berlin: Königlicher Besuch in Deutschland

Jubel um Prinz Charles und ein peinlicher Fehler

Hoher Besuch aus England: Prinz Charles (60) und Herzogin Camilla (61) stürzen sich ins Multikulti-Leben von Berlin.

Berlin. Erste Station des Prinzenpaares war das Katzenbachstadion in Kreuzberg, wo es ein Fußballspiel zwischen Christen und Muslimen besuchte. Tausende Schüler spendeten Beifall. Die kleine Nessrina (12) sagte mit einem Blick auf Charles ganz keck: "Ich finde Königin Elizabeth besser. Die ist so tough, obwohl sie so alt ist." Die Mannschaften konnten Hoheit allerdings keine Tore präsentieren. Das Spiel endete 0:0. Der Prinz, im dunklen Zweireiher, lobte dennoch: "Solche Spiele bauen Barrieren ab."

Trotz scharfer Sicherheitsvorkehrungen gelang es vielen Menschen immer wieder, einen Blick auf das königliche Paar zu erhaschen. Vor der britischen Botschaft jubelten mehr als 100 Fans, die vom Personal mit kleinen Union-Jack-Fähnchen ausstaffiert worden waren.

Einen peinlichen Fehler konnte aber auch das traditionell sehr auf Etikette bedachte britische Personal nicht vermeiden: Im Gästebuch von Schloss Bellevue wurde Camilla als "Herzogin von Cornwell" tituliert. Richtig schreibt sich das Herzogtum allerdings mit einem "a", also Cornwall.

Am Abend wurde Prinz Charles für seinen Einsatz im Umweltschutz im Historischen Museum mit dem deutschen Nachhaltigkeitspreis geehrt. In seiner Dankesrede sagte er: "Der Klimawandel ist die größte Herausforderung unserer Zeit. Darum ist kein einziger Moment zu verlieren, wenn wir unseren Kindern - wir denken hoffentlich alle an unsere Kinder und Enkel - eine Welt hinterlassen wollen, die für sie zum Leben taugt. Ich fürchte, dass es unseren Enkeln ziemlich gleichgültig sein wird, ob wir in diesem 21. Jahrhundert ein Wirtschaftswachstum wie im 20. Jahrhundert aufrechterhalten konnten." Was sie interessieren werde, sei, ob es genug Nahrung und Wasser gebe.

In edler Umgebung wurde anschließend ein Drei-Gänge-Menü serviert - u. a. Dreierlei vom Saibling, Bärlauchmousse und Kerbelspitzen sowie Filet vom Linumer Jungbullen mit Zuckerrübenjus, konfierten Steckrüben und geschmolzener Erdbirne.

Unter den Gästen: Ex-Außenminister Joschka Fischer (61) mit Ehefrau Minu Barati (33), TV-Star Iris Berben (58), Udo Jürgens (74), Wirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (37, CSU), Landwirtschaftsministerin Ilse Aigner (44, CSU) und Model Nadja Auermann (37).