Corona

Selbsttests in zehn Minuten liefern lassen - hier geht es

Lesedauer: 2 Minuten
Corona-Selbsttest anwenden: So geht’s!

Corona-Selbsttest anwenden: So geht’s!

Neben regelmäßigen Antigen-Schnelltests für Schulen und andere öffentliche Einrichtungen sind jetzt auch Selbsttests für Zuhause zugelassen. So werden sie richtig angewandt.

Beschreibung anzeigen

Mit einer neuen App kann man sich nicht nur Lebensmittel in zehn Minuten liefern lassen - sondern ab sofort auch Corona-Selbsttests.

Berlin. Brot, Käse und ein paar Corona-Tests? Ein solcher Einkauf ist ab sofort ganz bequem per App möglich. Bei dem Berliner Start-up Gorillas handelt es sich um einen Lieferservice, der in vielen deutschen Städten Produkte aus dem Supermarkt ausliefert. Statt Pizza zu bestellen, kann man sich auf diesem Weg quasi gleich den Wocheneinkauf liefern lassen. Nun hat die Firma ihr Sortiment auf Corona-Selbsttests erweitert.

Die Selbsttests kosten je 6,49 Euro. Die Abgabe ist dabei auf zwei Stück pro Bestellung begrenzt. Besonders praktisch: Gorillas wirbt damit, dass Einkäufe innerhalb von zehn Minuten vor der Haustüre stehen sollen - bestätigt wird das von zahlreichen Kundenrezensionen. Demnach könnten die blitzschnellen PCR-Test-Alternativen noch schneller angewendet werden - dauert eine Fahrt zum nächsten Schnelltest in einer Apotheke oder einem Testzentrum schließlich mindestens genauso lange.

Dem Unternehmen zufolge brauchen Kunden keine Sorge haben, dass die Aktion ausläuft und der Bestand an Corona-Tests möglicherweise schnell ausverkauft ist: "Die Promotion bleibt vorerst, heißt, wir haben nicht vor damit aufzuhören, Tests zu verkaufen" heißt es von der Marketing-Abteilung auf Anfrage unserer Redaktion. Demnach dürfte das Gorillas-Team zumindest aktuell auf einen unbegrenzten Vorrat an Selbsttests Zugriff haben.

In diesem Punkt hat der App-Supermarkt momentan nicht viel Konkurrenz: Die Online-Aktionen von dm, Rossmann und die Angebote von Discountern wie Aldi und Lidl waren nach kurzer Zeit vorbei - der Bestand wurde restlos verkauft.

Gorillas: In diesen Städten liefert der App-Supermarkt

Vor 18 Monaten wurden die ersten Bestellungen im App-Supermarkt, gegründet von Kağan Sümer, ausgeliefert. Nach nicht einmal zwei Jahren hat das Unternehmen neben Berlin noch Standorte in Köln, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München und Stuttgart.

Gorillas ist auch international vertreten. In den Niederlanden kann man in Amsterdam, Groningen, Rotterdam, Den Haag und Utrecht bestellen. Großbritannien ist mit einem Standort in London vertreten. (day)