Trauer

Schauspieler Clark Middleton stirbt an West-Nil-Fieber

US-Schauspieler Clark Middleton ist tot

US-Schauspieler Clark Middleton ist tot

US-Schauspieler Clark Middleton hat sich mit dem West-Nil-Fieber infiziert und ist nun im Alter von 63 Jahren gestorben.

Beschreibung anzeigen

Der US-amerikanische Schauspieler Clark Middleton ist im Alter von 63 Jahren gestorben. Er hatte sich mit dem West-Nil-Virus infiziert.

Berlin. Trauer um Clark Middleton: Der Schauspieler – bekannt aus Filmen wie „Kill Bill – Volume 2“ und Serien wie „Twin Peaks“ oder „The Blacklist“ – ist im Alter von 63 Jahren gestorben. Das bestätigte Middletons Ehefrau Elissa dem Magazin „Variety“.

Demnach starb Middleton bereits am Sonntag in Folge einer Infektion mit dem Virus, das das West-Nil-Fieber auslöst. „Variety“ zitiert aus der Mitteilung: „Clark war eine Seele von Mensch. Ein Leben lang hat er Grenzen überschritten und sich für Menschen mit Behinderungen eingesetzt.“

Clark Middleton war zuletzt in der Serie „Twin Peaks“ zu sehen

Als Schauspieler war zuletzt in der Serie „The Blacklist“ in der Rolle des immerzu gereizten DMV-Chefs Glen Carter spielte. In „Twin Peaks“ spielte er den Twin-Peaks-Bewohner Charlie. Middleton war zudem als Autor und Regisseur tätig. (jkali)