IT-Sicherheit

„Test“ – Android-Nutzer erhalten seltsame Push-Nachrichten

Trump kündigt Verbot von TikTok in den USA an

Schlag gegen die aufstrebende chinesische Videoplattform TikTok: US-Präsident Donald Trump hat angekündigt, die besonders bei jungen Menschen beliebte Smartphone-App in den USA zu verbieten.

Beschreibung anzeigen

Was steckt hinter den seltsamen Nachrichten, die immer mehr Nutzer erhalten? Womöglich ist eine Google-Sicherheitslücke schuld.

Berlin.  Android-User aufgepasst: Immer häufiger erhalten Nutzer des Google-Betriebssystems mysteriöse Nachrichten auf ihr Smartphone – möglicherweise wegen einer Sicherheitslücke.

Nach Berichten von Portalen wie „heise online“ oder „Android Police“ kommen die Push-Nachrichten über Apps wie Google-Hangouts oder Microsoft Teams – und kündigen einen „Test“ oder „Test Notifications!!!!“ an.

„Test“-Nachrichten – Microsoft untersucht das Problem

Eine seit kurzem bekannte Sicherheitslücke in Googles Firebase Cloud Messaging könnte dafür verantwortlich sein. Die Plattform stellt die Infrastruktur für Push-Nachrichten bereit, meldet „heise online“.

Experten warnten bereits davor, dass Unbekannte den Dienst nutzen können, um Spam-Nachrichten zu verschicken. Google und Microsoft sind die „Test“-Meldungen bekannt. Beide Unternehmen untersuchen deren Herkunft.

Für die Nutzer gilt: Wer solche „Test“-Meldungen erhält, sollte sie ignorieren und nicht auf Links klicken, die in der Nachricht sein könnten. Wie „heise online“ berichtet, waren bisher geprüfte Nachrichten harmlos – sie könnten aber Vorläufer einer größeren Schadprogramm-Kampagne sein. (max)