Zootiere

Gemeinsam bis in den Tod – Löwenpaar zusammen eingeschläfert

Das Löwenpärchen Hubert und Kalisa aus dem Zoo Los Angeles ist nach vielen gemeinsamen Jahren zusammen eingeschläfert worden. 

Das Löwenpärchen Hubert und Kalisa aus dem Zoo Los Angeles ist nach vielen gemeinsamen Jahren zusammen eingeschläfert worden. 

Foto: Los Angeles Zoo / Screenshot Twitter

Die Löwen Hubert und Kalisa waren jahrelang ein Paar. Nun wurden sie im Zoo Los Angeles aus Altersgründen gemeinsam eingeschläfert.

Los Angeles. Das Löwenpärchen Hubert und Kalisa ist im Zoo Los Angeles gemeinsam eingeschläfert worden. Die beiden afrikanischen Löwen waren als ikonisches Pärchen des kalifornisches Zoos sehr populär. Sie wurden 21 Jahre alt.

Beide hätten sich gesundheitlich aufgrund ihres hohen Alters in einem schlechten Zustand befunden, „der ihre Lebensqualität stark vermindert hat“, gab der Zoo in einer Pressemitteilung bekannt. Tierpfleger und Ärzte hätten daher beschlossen das Löwenpärchen einzuschläfern – Seite an Seite.

Löwen waren bereits in vorherigem Zoo ein Paar

Hubert und Kalis waren gemeinsam sechs Jahre im Zoo von Los Angeles. Bereits davor verbrachten sie mehrere Jahre zusammen im Woodland Park Zoo in Seattle, wo Kalisa 1998 geboren wurde. Dort begegneten sich die beiden Tiere zum ersten Mal. Hubert stammte aus dem Lincoln Park Zoo in Chicago, wo er 1999 geboren wurde.

Lesen Sie auch: Coronavirus: Tiger im New Yorker Bronx Zoo infiziert

2014 kamen die beiden dann als Paar nach Los Angeles. „Die Mitarbeiter und die Besucher waren immer von ihrer loyalen Partnerschaft berührt“, sagte Zoodirektorin Denise Verret, nach dem Tod der beiden Tiere.

Löwenpaar erreicht außergewöhnlich hohes Alter

In der freien Natur werden Löwen im Schnitt nur zehn bis 14 Jahre alt. Das Löwenpärchen aus Los Angeles übertraf sogar das durchschnittliche Lebensalter von Löwen im Zoo um vier Jahre – auch das gemeinsam. Man könne nicht an Hubert denken, ohne an Kalisa zu denken, sagte Alisa Behar, Oberste Verwalterin der Säugetiere, laut Pressemitteilung des Zoos. „Sie waren über die Jahre ein unzertrennliches Paar.“ (jas)

Mehr zum Thema Zoo:

Ausgemergelt und krank – Löwenleid in sudanesischem Zoo

Zoo Zürich: Tiger tötet Pflegerin – Besucher wird Zeuge