Teufelssee

Wildschwein klaut Nacktem den Laptop – Verfolgungsjagd

4 Verhaltensregeln für den FKK-Strand

Nacktheit kann zu einem positiveren Körpergefühl und mehr Toleranz führen. Gerade deshalb ist das Nacktbaden an heißen Sommertagen besonders schön. Diese 4 Verhaltensregeln sollten am FKK-Strand dennoch eingehalten werden.

Beschreibung anzeigen

Am Teufelssee in Berlin kam es zu kuriosen Szenen: Ein Badegast eilte nackt einem Wildschwein hinterher. Das sorgte für Heiterkeit.

Berlin. 
  • Wildschweine haben einem Mann am Berliner Teufelssee einen Beutel entwendet
  • In dem Beutel soll sich laut Angaben des Mannes sein Laptop befunden haben
  • Der Mann verfolgte das Tier daraufhin – splitternackt
  • Konnte er seinen Laptop wiederbekommen? Und wie reagierten Zuschauer auf den kuriosen Vorfall?

Mit einer solchen Show hatten die Badegäste am Berliner Teufelssee mit Sicherheit nicht gerechnet. Plötzlich rannte ein unbekleideter korpulenterer Mann an ihnen vorbei. Sein Ziel: Ein Wildschwein, das seine Tasche gestohlen hatte. Bilder dokumentieren die kuriosen Szenen.

In der gelben Plastiktüte des Mannes soll sich sein Laptop befunden haben. Verständlich, dass sich der Mann – wenn auch splitterfasernackt – sofort auf die Jagd nach dem Wildschwein und dem Diebesgut machte.

Adele Landauer, die das Spektakel verfolgte, teilte die verrückten Bilder bei Facebook (mit Zustimmung des Mannes, wie sie schreibt). „Er hat schallend gelacht“, heißt es dort. Gegenüber dem „Berliner Kurier“ erzählte sie: „Alle Sonnenanbeter waren gespannt, ob der Mann es wirklich schaffen würde, seine Tüte wiederzubekommen.“ Im Wald soll das Wildschwein schließlich die Beute fallen gelassen haben. „Als der Mann damit wieder aus dem Wald kam, applaudierten alle.“

Wildschwein an Teufelssee in Berlin klaut Nacktem Laptop

Derk Ehlert von der Berliner Senatsverwaltung für Umwelt sprach am Freitag von einer interessanten Begegnung, die es in der Hauptstadt in nicht ganz so kurioser Form aber immer wieder gebe. Da sich die beliebte Badestelle am Teufelssee mitten im Wald befinde, sei es nicht verwunderlich, dass sich Mensch und Tier dort begegnen. „Wenn Menschen Essen mit an den See bringen, können die Tiere das aus 1000 Meter Entfernung riechen.“

Lesen Sie hier: Schwimmendes Wildschwein sorgt an Ostseestrand für Tumulte

Wildschweinjagd nicht ungefährlich

Das Wildschwein sei es vermutlich gewohnt, in Plastiktüten Nahrung zu finden. Da viele Leute abends Reste liegen ließen, kämen in der Dunkelheit auch Füchse, Waschbären, Marder und Dachse zur Nahrungssuche ans Ufer, sagte Ehlert. Und im Sommer sei eine solche Begegnung auch vor Einbruch der Dunkelheit nicht unwahrscheinlich: Die Tiere wüssten, dass es in den früheren Abendstunden mehr Futter abzugreifen gebe. Die Jungtiere seien wahrscheinlich dabei gewesen, um von der Mutter zu lernen.

Die Begegnung sei für den nackten Mann nicht ganz ungefährlich gewesen. Denn ein bedrohtes Wildschwein wisse sich zu verteidigen, sagte Ehlert. „Vor allem wenn es denkt, dass ihm seine Nahrung weggenommen wird.“ Eine Bitte richtete der Sprecher der Senatsverwaltung für Umwelt an die Berliner: „Bitte lassen Sie Ihren Müll und Ihre Nahrungsmittel nicht am Wasser oder im Wald.“

(jb/dpa/raer)

Lesen Sie auch: