Motorrad

Tragischer Unfall: Fahrschüler stirbt bei Prüfungsfahrt

Weniger Motorradunfälle: Das lernen Sie beim Fahrsicherheitstraining

Weniger Motorradunfälle- Das lernen Sie beim Fahrsicherheitstraining

Jährlich sterben in Deutschland viele hundert Motorradfahrer bei Unfällen. Helfen kann ein Fahrsicherheitstraining, bei dem die Teilnehmer den richtigen Umgang mit Gefahrensituationen lernen.

Beschreibung anzeigen

Bei seiner Fahrprüfung ist ein 24-jähriger Motorrad-Fahrschüler in Baden-Württemberg tödlich verletzt worden. Die Polizei ermittelt.

Sinsheim. Ein 24 Jahre alter Motorrad-Fahrschüler ist während seiner Prüfungsfahrt gestorben. Der Unfall passierte am Donnerstag in Baden-Württemberg, auf einer Landesstraße zwischen Sinsheim und dem Ortsteil Weiler. Das Opfer wurde während seiner Prüfungsfahrt in einer Kurve von einem entgegenkommenden Mercedes gerammt.

Motorrad-Unfall: Fahrlehrer musste alles mit ansehen

Offenbar hatte der 30 Jahre alter Fahrer des Wagens auf der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war so auf die Gegenfahrbahn geraten. Das Auto prallte mit dem Motorrad zusammen. Der junge Biker stürzte und starb noch an der Unfallstelle. Hinter ihm fuhr das Fahrschulauto mit Fahrlehrer und Prüfer. Sie mussten den Unfall offenbar mit ansehen.

Lesen Sie mehr:

Bei dem Unfall waren laut Medienberichten neben den Rettungskräften auch Notfallseelsorger im Einsatz. Die L550 wurde während der Bergungsarbeiten viereinhalb Stunden lang voll gesperrt. Ein Polizeihubschrauber war im Einsatz, um den Unfallort aus der Luft zu fotografieren. Auf der L550 in der Nähe der Autobahn 6 haben sich in der Vergangenheit wiederholt schwere Verkehrsunfälle ereignet.

(dpa/amw)