Schöningen hat jetzt ein digitales Schaufenster

Die Schöninger Geschäftsleute halten zusammen.

Die Schöninger Geschäftsleute halten zusammen.

Foto: Stadt Schöningen

Geschäftsleute schließen sich zusammen – es gibt eine neue Plattform. Bürgermeister Malte Schneider: „Unterstützen Sie die heimische Wirtschaft.“

Schöningen. In Zeiten der Corona-Ausbreitung, von Kontaktverboten und Geschäftsschließungen per Allgemeinverfügung gilt es, innovative Lösungen zu finden, die lokalen Geschäften die Möglichkeit geben, ihre Produkte und Dienstleistungen weiterhin anzubieten.

Eine solche Möglichkeit bietet die Online-Plattform „Schöningen.liefert“, die seit Kurzem sowohl auf Facebook als auch auf Instagram zu finden ist. Lokale Unternehmen und Selbstständige aus ganz Schöningen und Umgebung haben dort die Chance, sich und ihre angebotenen Produkte und Dienstleistungen über Bild- und Videobeiträge kurz vorzustellen und so auf sich aufmerksam zu machen, wie die Stadt Schöningen am Dienstag mitteilte.

„Die Idee ist mir bereits lange im Kopf rumgeschwirrt, jedoch fehlte bisher die Zeit, sie umzusetzen. Umso dankbarer bin ich, das Projekt nun mit so toller Unterstützung in dieser schwierigen Zeit innerhalb von zwei Tagen auf den Weg gebracht zu haben“, so die Initiatorin Ellen Burgdorf-Schröder. Weiterhin besteht das Team aus einer Initiative Schöninger Geschäftsleute und der Schöninger Werbegemeinschaft. In Person handelt es sich dabei um Franziska Dähne (Fotoatelier Glücksmomente), Dominic Schröder (Apollo Optik/SWG), Heiko Hinze (Elmdriver/SWG) und Melanie Radecke (Stadtmarketing).

Die Stadt wirkt zudem als Schirmherrin des Projektes: „Deshalb meine Bitte an alle Kunden: Nutzen Sie das alternative Angebot unserer Geschäfte und Restaurants. Unterstützen Sie die heimische Wirtschaft, die vor ihrer größten Herausforderung steht. Meistern können wir sie nur gemeinsam. Leisten Sie einen Beitrag zum Erhalt unseres Einzelhandels und damit letztlich zum Fortbestand unserer Innenstadt“, appelliert Bürgermeister Malte Schneider an die Solidarität aller Schöninger.

Haben auch Sie Interesse oder Fragen? Dann melden Sie sich per E-Mail an schoeningen.liefert@schoeningen.de. „Das Team von ,Schöningen.liefert‘ ist gern für Sie da“, freuen sich die Initiatoren. red