Streithähne

„Pocher vs. Wendler“ bei RTL: Darum geht es in dem TV-Duell

Die besten Zitate von Michael Wendler

Wo man derzeit auch hinsieht: Überall sind Michael Wendler und seine Freundin Laura Müller. In unzähligen Interviews und Fernsehformaten kann er nun seine Lebensweisen zum Besten geben. Wir haben die besten Zitate vom Wender für Sie zusammengesucht.

Beschreibung anzeigen

Seit Wochen gibt es Streit zwischen Michael Wendler und Oliver Pocher. Das macht sich RTL jetzt zunutze. Was erwartet die Zuschauer?

Berlin. 
  • Michael Wendler hat Oliver Pocher zum „Battle“ aufgerufen
  • Dem Comedian kam das offenbar gerade recht. Er persiflierte den Wendler in einem Video auf Instagram
  • Zuvor hatte Pocher bei „Let’s Dance“ gegen den Schlagersänger gestichelt, für den Wendler ein Scherz zu viel
  • Der Krach scheint allerdings nur eine gute PR-Kampagne zu sein: RTL bittet nun beide in einer TV-Show zum Duell
  • Pocher und der Wendler werden am Sonntag, 1. März, um 20.15 Uhr in der Live-Show „Pocher vs. Wendler – Schluss mit lustig!“ gegeneinander antreten

Der Beef zwischen Michael Wendler und Oliver Pocher geht in die nächste Runde: Nachdem der Schlagersänger auf Instagram eine Kampfansage an den Comedian gerichtet hatte, kam der der Aufforderung offensichtlich gerne nach. Das Ergebnis gibt es ebenfalls auf Instagram zu bewundern: ein Video, das unverkennbar Wendlers Musikvideo zu seinem Song „Egal“ persifliert.

Auf die Original-Melodie reimt Pocher wahlweise mehr oder weniger sinnfreie Textzeilen hintereinander oder benennt ganz konkret, wie absurd die gedrehten Szenen sind. So singt er unter anderem: „Bin auch nicht lippensynchron, aber wen juckt das schon. Hab keinen Bootsführerschein, deswegen fahr ich allein, kein Witz, kein Witz.“

Immer wieder streut er die inzwischen durch zahlreiche Memes im Internet ikonisch gewordene Kopfbewegung Wendlers ein, sobald das titelgebende „Egal“ an der Reihe ist.

Doch warum überhaupt das Ganze? Es scheint scheint eine von langer Hand geplante PR-Aktion zu sein. Pocher und der Wendler werden am Sonntag, 1. März, um 20.15 Uhr in der Live-Show „Pocher vs. Wendler – Schluss mit lustig!“ gegeneinander antreten.

„In neun knallharten Spielrunden und einem großen Finale kämpfen der frischgebackene Vierfach-Vater und der frischverliebte USA-Exilbarde um Ruhm und Ehre“, heißt es in der Mitteilung. Moderiert wird die Show von Laura Wontorra. Wendler und Pocher müssen die Runden aber nicht alleine bestreiten – auch ihre Partnerinnen Amira Pocher und Laura Müller dürfen mitwirken.

Im Anschluss an die Live-Show sendet RTL noch zwei Folgen der Doku „Laura & Wendler – Total verliebt in Amerika“.

Pocher stichelt gegen Wendler – „Let’s Dance“-Publikum lacht

Schon in den vergangenen Wochen hatte Pocher keine Möglichkeit ungenutzt gelassen, sich über den Schlagerstar und dessen Freundin Laura Müller lustig zu machen. In der ersten Show von „Let’s Dance“ ging Pocher dann erneut in den Angriffsmodus über.

„Ist der Wendler auch im Publikum?“, fragte Oliver Pocher, der von RTL zugeschaltet wurde. Sofort war Wendler zu sehen, der sich nur mit Mühe zu einem Grinsen hinreißen lassen konnte. Das Publikum lachte. Erst recht, als Pocher laut „egal!“ rief. Erneutes Gelächter im „Let’s Dance“-Publikum.

Michael Wendler ruft Oliver Pocher zum Battle auf

Auch wenn sich Oliver Pocher im Vergleich zu den Social-Media-Attacken der vergangenen Wochen während „Let’s Dance“ noch zurückhielt, ging die Aktion dem Wendler offenbar zu weit. „Ich finde, das, was sich Herr Pocher geleistet hat, geht gar nicht“, so Wendler, der mit seiner Freundin Laura Müller jetzt auch in einer Doku-Soap zu sehen ist, an seine Instagram-Followerschaft gerichtet.

Dann richtet er sich mit einer Kampfansage direkt an Pocher: „Ich bin jederzeit bereit, mich mit dir zu battlen. Wir können das gerne unter Männer austragen, obwohl ich nicht weiß, ob du einer bist.“

„Lege dich nicht mit dem Wendler an!“

Er wisse genau, dass Pocher so sein wolle wie er – der Wendler. Am Ende könne es allerdings doch nur einen Wendler geben. „Leg dich nicht mit dem Wendler an“, rief der 47-Jährige am Ende des Videos.

Die Chance auf Aufmerksamkeit und die Möglichkeit, sich über andere lustig zu machen? Für Oliver Pocher gibt es offenkundig wenig Schöneres – so dass der 42-jährige Komiker die Herausforderung annahm.

„Challenge accepted“, hieß es in einem kurz Clip, der Pocher in seinem Wendler-Aufzug mit schwarz gefärbter Perücke und schwarz gemaltem Bart zeigt.

In der zweiten Folge von „Let’s Dance“ am vergangenen Freitag stimmten sich beide weiter auf den Wettkampf ein: „Ich glaube, dass Oliver sich wundern wird“, gab sich Wendler optimistisch. „In der Sendung knallt’s dann richtig“, kündigte Pocher an. „Nichts ist abgesprochen und es gibt nicht nur beim „Tatort“ Tote.“ (bekö/cho)