Unglück

Busunfall in Peru mit 16 Toten – auch zwei Deutsche sterben

Busunglück in Peru: Der Doppeldecker krachte in acht am Straßenrand parkende Autos.

Busunglück in Peru: Der Doppeldecker krachte in acht am Straßenrand parkende Autos.

Foto: JAVIER CASIMIRO / AFP

Ein Bus kommt in Peru von der Panamericana ab und kracht in acht parkende Fahrzeuge. 16 Menschen sterben, 40 weitere sind verletzt.

Berlin. Ein schwerer Busunfall im Süden Perus hat 16 Menschen das Leben gekostet, darunter auch zwei Deutschen. Weitere 40 wurden verletzt, wie die Staatsanwaltschaft des südamerikanischen Landes am Montagabend (Ortszeit) mitteilte.

Bei den beiden deutschen Todesopfern handelt es sich den Angaben zufolge um eine Frau und einen Mann im Alter von 28 und 30 Jahren.

Busunfall in Peru: Bremsen sollen versagt haben

Der Bus war in der Gegend der Stadt Arequipa auf der Panamericana unterwegs, als er von der Straße abkam und in acht am Straßenrand parkende Fahrzeuge krachte. Nach Angaben der Behörden sagte der Busfahrer aus, dass die Bremsen versagt hätten.

Eine Google-Karte zeigt, wo Arequipa genau liegt.

Erst am Wochenende hatte ein schwerer Unfall in Südtirol mit sieben Toten aus Deutschland für Entsetzen gesorgt.

(afp/cho)