Ermittlungen

Mallorca: Deutscher (18) soll 14-Jährige vergewaltigt haben

Vergewaltigung auf Mallorca: Eine 14-jährige aus Deutschland wurde offenbar missbraucht.

Vergewaltigung auf Mallorca: Eine 14-jährige aus Deutschland wurde offenbar missbraucht.

Foto: Clara Margais / dpa

Ein Mann ging mit seiner Bekanntschaft, einer 14-Jährigen an den Strand in Mallorca. Ihr Vorwurf: Er soll sie zum Sex gezwungen haben.

Palma de Mallorca. Die Nationalpolizei hat in der Nacht zu Sonntag einen 18 Jahre alten Deutschen festgenommen, der kurz zuvor an der Playa de Palma auf Mallorca eine 14-jährige Deutsche vergewaltigt haben soll.

Der 18-Jährige sei inzwischen in Palma dem zuständigen Richter überstellt worden, sagte ein Sprecher der Polizei der spanischen Urlaubsinsel am Montag auf Anfrage. Er bestätigte Medienberichte, nach denen das Opfer und dessen Mutter keine Anzeige erstattet haben und inzwischen zurück in die Heimat geflogen sind.

Die beiden hatten sich laut Polizei gerade erst kennengelernt. Das Mädchen befand sich in Begleitung ihrer Mutter und weiterer Familien-Mitglieder in der Nähe des als Ballermann bekannten Balneario 6, war aber gegen 23.30 Uhr mit dem 18-Jährigen allein runter zum Strand gegangen.

Mallorca: Deutscher von Nationalpolizei festgenommen

Als das Mädchen nach der mutmaßlichen Vergewaltigung zu seiner Familie zurückkehrte, erzählte sie ihrer Mutter unter Tränen, der 18-Jährige habe sie gegen ihren Willen zum Sex gezwungen. Als der 18-Jährige wieder erschien, bestritt er die Vergewaltigung und sprach von einvernehmlichem Sex.

Beamte der Nationalpolizei nahmen den mutmaßlichen Täter fest. Laut Informationen der Zeitung „Última Hora“ hat die Familie des Mädchens keine Anzeige erstattet und ist bereits wieder nach Deutschland zurückgeflogen. Das mutmaßliche Opfer sei noch derart betroffen gewesen, dass sich die Mutter für den vorzeitigen Rückflug entschieden habe.

In diesem Sommer hatten mehrere mutmaßliche Vergewaltigungen mit Beteiligung von Deutschen auf Mallorca für Aufsehen gesorgt. So soll es etwa in Cala Ratjada zu einer Gruppen-Vergewaltigung gekommen sein. Auch hier beteuern die Beschuldigten, es habe sich um einvernehmlichen Sex gehandelt. Kurz nach dem mutmaßlichen Angriff gab es in mehreren Gemeinden der Baleareninsel Demonstrationen gegen Gewalt gegen Frauen.

Immer wieder kommt es auf der beliebten Ferieninsel zu Gewaltverbrechen. So wurde eine Deutsche auf Mallorca ermordet – inzwischen sind mehr Details bekannt. Wissenschaftler haben zudem eine ökologische Bedrohung entdeckt: Der tödlicher Ratten-Lungenwurm wurde auf Mallorca gefunden. (cro)