Anzeige

Liebeslust verleitet Pärchen zu Einbruch in Gartenhütte

Ein Gartenhaus in Thüringen ist am späten Sonntagabend von einem Mann aufgebrochen worden, weil er mit seiner Begleitung darin Sex haben wollte. (Symbolbild)

Ein Gartenhaus in Thüringen ist am späten Sonntagabend von einem Mann aufgebrochen worden, weil er mit seiner Begleitung darin Sex haben wollte. (Symbolbild)

Foto: imago stock&people / imago/CHROMORANGE

Auf der Suche nach einem ruhigen Platz ist ein Pärchen in Thüringen in eine Gartenhütte eingebrochen. Statt Sex gab es eine Anzeige.

Rudolstadt. Statt Sex gab es eine Anzeige: Weil ein 29 Jahre alter Mann und seine 25 Jahre alte Begleitung in Thüringen auf der Suche nach einem geeigneten Platz für gemeinsamen Beischlaf in eine Gartenhütte eingebrochen sind, wurde gegen sie ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Die beiden waren am späten Sonntagabend gegen Mitternacht mit einer Taschenlampe um die Hütte herumgeschlichen und dabei von einem Anwohner gesehen worden. Dieser hatte daraufhin die Polizei verständigt.

Sex in der Gartenhütte? Einbrecher rief bei der Polizei an

Die Beamten umstellten die Hütte, was den liebeshungrigen Einbrecher offenbar die Lust raubte: Kurz darauf meldete sich der Einbrecher via Notruf bei den Beamten und kündigte an, die Hütte zu verlassen.

Das Pärchen offenbarte sein Motiv für die Aktion – und bekam eine wenig liebevolle Reaktion. Nun müssen sich der Mann und die Frau wegen Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung verantworten.

Auf dieser Google-Karte können Sie sehen, wo sich der Laubensex-Fall abspielte.

• Lesen Sie in der Bilderstrecke von weiteren kuriosen Polizeieinsätzen:

(ba)