Blitzschlag

Zwei Giraffen in Florida vom Blitz getroffen – sofort tot

Zwei Giraffen sind in einem Safaripark in Florida vom Blitz getroffen worden. Die Obduktion hat ergeben: sie waren sofort tot (Symbolbild).

Zwei Giraffen sind in einem Safaripark in Florida vom Blitz getroffen worden. Die Obduktion hat ergeben: sie waren sofort tot (Symbolbild).

Foto: M. Woike / imago/blickwinkel

Zwei Giraffen sind in einem Safaripark von einem Blitz getötet worden – bereits vor sechs Wochen. Doch erst jetzt wurde das bekannt.

West Palm Beach.  Trauer im Safaripark in Florida: „Wir sind zutiefst bestürzt darüber, dass zwei unserer Giraffen durch einen Blitzschlag getötet wurden“, heißt es am Dienstag auf der Facebook-Seite des Lion Country Safariparks in Florida, USA. „Lily und Jioni waren auf ihrer Weide in ihrem Lebensraum, als vor sechs Wochen ein schweres Gewitter aufzog“, heißt es weiter.

Die Obduktion habe nun bestätigt, dass die Tiere durch Blitzschläge ums Leben gekommen seien. Eigentlich hätten die Tiere Zutritt zu zahlreichen Unterständen – „wenn sie sich dafür entscheiden, diese zu nutzen.“

Giraffen von Blitz schon vor sechs Wochen getroffen

Obwohl sich das Unglück bereits vor sechs Wochen ereignete, hatte sich der Park dazu entschieden, den Tod der beiden Tiere erst jetzt bekanntzumachen. Die Tierpfleger und das ganze Team seien „wegen des plötzlichen und tragischen Verlusts am Boden zerstört“ gewesen. Zudem habe man die Untersuchungsergebnisse abwarten wollen.

„Wir trauern weiter um unsere zwei unglaublich entzückenden und charismatischen Giraffen; sie werden beide zutiefst vermisst“, erklärten sie. (dpa/vem)