Vandalismus

Unbekannte zerlegen Kinderspielplatz und stehlen Kennzeichen

Unbekannte haben einen Spielplatz in Schönecken (Rheinland-Pfalz) zerlegt.

Unbekannte haben einen Spielplatz in Schönecken (Rheinland-Pfalz) zerlegt.

Foto: Polizeiinspektion Prüm

Ein Ort in Rheinland-Pfalz wurde Opfer von Vandalen: Sie demolierten einen Spielplatz, eine Skulptur und setzten Müllbeutel in Brand.

Schönecken. Unbekannte Täter haben im rheinland-pfälzischen Ort Schönecken eine Schneise der Verwüstung geschlagen. Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich in der Nacht zum Freitag eine außergewöhnlichen Serie von Sachbeschädigungen und Kennzeichendiebstählen. Darunter litt auch ein Kinderspielplatz.

Gegen 4 Uhr am Freitagmorgen setzten die Täter einen an einer Hauswand abgelegten gelben Sack mittels Brandbeschleuniger in Brand. Die Hausbewohnerin bemerkte dies jedoch schnell genug, so dass sie das Feuer löschen und Schlimmeres verhindern konnte.

Massive Schäden an Kinderspielplatz

Auch ein Kinderspielplatz wurde Opfer massiver Sachbeschädigung: Unbekannte zerlegten ein Spielhaus und machten es vollständig unbrauchbar. Die Gemeinde stellte Fotos des Spielplatzes auf seine Facebookseite, die das Ausmaß der Zerstörung zeigen. Dort sind auch umgestoßene Bänke zu sehen. Der Spielplatz war erst im vergangenen Frühjahr durch ein Bürgerprojekt fertiggestellt worden. Die Gemeinde schätzt den Schaden allein beim Spielplatz auf etwa 5000 Euro.

Auch eine Kunstinstallation mit Stehlen aus Glas wurde teilweise zertrümmert. Schätzungen der Polizei gehen auch hier von Schäden in Höhe von 5000 Euro aus. Zudem wurden von fünf Autos die Nummernschilder gestohlen – kurioserweise immer nur das vordere oder das hintere Kennzeichen.

Bürgermeister verspricht Belohnung für Hinweise

Ortsbürgermeister Matthias Antony äußerte sich in einem Beitrag auf der Facebookseite entsetzt über die Zerstörung: „Heute Nacht haben „Vandalen“ mit erheblicher krimineller Energie den Spielplatz und das neue Spielhaus zertrümmert!Wie kann man mehr Verachtung für seine Mitmenschen, unsere Gesellschaft und unsere Dorfgemeinschaft ausdrücken?“ Er lobt eine Belohnung über 500 Euro für Hinweise aus, die dazu führen, die Täter zu fassen.

Die Polizei sieht auf Nachfrage einen klaren Zusammenhang zwischen den einzelnen Taten. „Der Ort ist relativ überschaubar“, sagte ein Polizeisprecher am Freitagabend. „Die Ortsgemeinde ist völlig aufgewühlt.“ Die Motivation sei aktuell noch unklar. „Die einzelnen Taten sind völlig unverständlich. Sinnfrei sind sie sowieso.“

Eines der Kennzeichen sei inzwischen wieder aufgetaucht. Ein zweites zumindest zur Hälfte – ein Teil der Buchstabenkombination fehle.