Belästigung

Mann onaniert neben Frau im Flixbus – Festnahme

Flixbus: Diese vier Dinge muss man wissen

Flixbus

Beschreibung anzeigen

Ein Mann hat sich neben einer Frau in einem Flixbus selbst befriedigt. Die Frau rief die Polizei – und postete den Vorfall im Netz.

Berlin. In einem Flixbus hat sich ein Mann neben eine Frau gesetzt und masturbiert. Die Frau postete einen Beitrag im sozialen Netzwerk „Jodel“, wo der Beitrag unzählige Male kommentiert und tausendfach geteilt wurde. „Ich sitze gerade im Flixbus und der (...) neben mir holt sich ernsthaft einen runter.“

In dem Post hielt sie andere Nutzer auf dem Laufenden. Sie postete sogar ein Foto von dem Vorfall auf Jodel. Darauf ist zu sehen, wie sich der Mann in einem Vierer-Sitz in den Schritt fasst.

Er ereignete sich auf der Fahrt von München nach Berlin am vergangenen Sonntag. Erst mit der Hilfe der Nutzer konnte der Mann festgenommen werden, weil sich der Busfahrer nicht zuständig fühlte. Seine Reaktion sorgte auf Jodel für Entsetzen.

Flixbus: Reaktion des Busfahrers sorgt für Entsetzen

Wie die Frau weiter schreibt, habe sie den Busfahrer darauf angesprochen, dass neben ihr ein Mann im Bus masturbiere. Doch anstatt der Frau zu helfen, habe der nur „Ist ja nicht so schlimm, ist halt ein Saubär“ entgegnet. Auch bei der Flixbus-Hotline habe sie keine Hilfe bekommen. „Aber die konnten/wollten mir auch nicht weiterhelfen“, schreibt sie.

Auf Anraten anderer Nutzer habe die Frau die Polizei kontaktiert. Wie „Bild“ berichtet, sei der Mann festgenommen worden. „Wir haben sofort zwei Wagen hingeschickt, den Bus im Großraum Nürnberg auf der A9 angehalten“, sagte ein Sprecher dem Blatt. Gegen den Mann werde jetzt wegen exhibitionistischer Handlungen ermittelt.

• Beschwerde: Flixbus-Fahrer spielt während der Fahrt mit seinem Handy

Belästigung: Exhibitionist onaniert auf Autobahn und belästigt Holländer

Gegen den Mann werde jetzt wegen exhibitionistischer Handlungen ermittelt. „Sexuelle Belästigung nach § 184i (Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren) kommt nicht in Betracht. Dafür hätte er sein Opfer körperlich berühren müssen“, sagte der Sprecher.

Flixbus-Sprecher reagiert

Wie reagiert Flixbus auf den Vorfall? Ein Sprecher verweist in der „Bild“ darauf, dass alle Fahrer ein Training ableisten. Das beinhalte unter anderem auch Hinweise zum richtigen Umgang mit Fahrgästen. Der Busfahrer soll nun noch einmal geschult werden, heißt es. (bekö)