Wetter

Tagelanger Sonnenschein: Bis zu 16 Grad am Wochenende

Schneeglöckchen stehen auf einer Wiese am Aachener Weiher.

Schneeglöckchen stehen auf einer Wiese am Aachener Weiher.

Foto: Rolf Vennenbernd / dpa

Raus aus der Winterjacke: Über Deutschland wird am Wochenende die Sonne strahlen. An einigen Orten wird es T-Shirt-Wetter geben.

Berlin.  Die Winterjacke kann in den kommenden Tagen getrost im Schrank gelassen werden, denn über Deutschland wird in den kommenden Tagen die Sonne strahlen: Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Donnerstag berichtete, soll in fast ganz Deutschland am Wochenende stundenlang die Sonne scheinen. Dazu gibt es Temperaturen im zweistelligen Bereich – örtlich sogar bis zu 16 Grad.

Zu verdanken hat man die warmen Temperaturen und den Sonnenschein „Dorit“: So heißt das Hoch, das in den kommenden Tagen subtropische Warmluft nach Deutschland bringen wird.

Im Westen und in Süddeutschland wird es warm

Vor allem im Schwarzwald und am Nordrand des Sauerlandes darf sich fast schon auf T-Shirt-Wetter gefreut werden. Bis zu 16 Grad werden erwartet. Die Tiefsttemperaturen werden tagsüber an den Küsten und an der Donau erwartet, aber auch dort wird es immerhin acht Grad warm. Einzelne Wolkenschleier soll es nur im Nordosten Deutschlands geben.

Bei den warmen Temperaturen kann es sogar schon vorkommen, dass Pollen fliegen werden.

Winter ist noch nicht vorbei

Wer hofft, dass der Winter damit Mitte Februar bereits vorbei ist, sollte sich aber nicht zu früh freuen. Denn in den nächsten Tagen sinken die Temperaturen wieder in den Minusbereich, in der Nacht zu Samstag sogar auf bis zu minus sechs Grad.

„Auch wenn so mancher Tag in der hiesigen zweiten Februardekade mit milden Temperaturen vermuten lässt, dass bereits Frühling ist, ist diese starke nächtliche Abkühlung ein Indiz dafür, dass eben doch noch „Spätwinter“ ist“, sagte Wetterforscherin Magdalena Bertelmann.

(tki/dpa)