Unfall

Kleiner Hund stirbt, weil die Leine in der Aufzugtür klemmt

Die Leine eines kleinen Mischlingshundes wurde in der Aufzugtür eingeklemmt (Symbolbild). Das Tier starb.

Die Leine eines kleinen Mischlingshundes wurde in der Aufzugtür eingeklemmt (Symbolbild). Das Tier starb.

Foto: Frédéric Cirou / imago/PhotoAlto

In Essen starb ein kleiner Hund, als seine Leine in einer Fahrstuhltür eingeklemmt wurde. Der fahrende Aufzug strangulierte das Tier.

Essen.  Weil die Hundeleine in der Fahrstuhltür eingeklemmt wurde, ist ein Hund auf tragische Weise gestorben. Als sich der Aufzug mit dem Hund und seinen Besitzern nach unten in Bewegung setzte, wurde das Tier an der eingeklemmten Leine nach oben gezogen und stranguliert. Das Tier konnte nicht gerettet werden.

Der Unfall ereignete sich in einem Mehrfamilienhaus in Essen. Eine Mutter und ihre Tochter waren mit dem Hund in den Aufzug gestiegen, die Leine des kleinen Mischlingshundes schleifte auf dem Boden. Als die Türen zugingen, wurde die Leine eingeklemmt.

Hund konnte nicht mehr gerettet werden

Der Aufzug bleib stecken, die Frau und das Kind alarmierten die Feuerwehr. Wie die „WAZ“, die wie diese Redaktion zur Funke Mediengruppe gehört, berichtet, konnte die ebenfalls alarmierte Tierrettung trotz Wiederbelebungsversuchen mit Sauerstoff nichts gegen den Tod des Vierbeiners ausrichten. (tan/dpa)