Wildtiere

Zwei Meter lange Boa constrictor unter Heizung entdeckt

Eine Schlange der Art Boa constrictor liegt in einer Box (Archivbild).

Eine Schlange der Art Boa constrictor liegt in einer Box (Archivbild).

Foto: dpa

Bei einem Rettungseinsatz hat die Düsseldorfer Feuerwehr eine fünf Kilogramm schwere Boa entdeckt. Sie wurde in den Tierpark gebracht.

Düsseldorf.  Die Feuerwehr hat am Rande eines Rettungseinsatzes in Düsseldorf eine etwa zwei Meter lange und fünf Kilogramm schwere Würgeschlange eingefangen.

Nach der notärztlichen Versorgung eines Patienten hätten die Einsatzkräfte am Samstag zufällig eine Boa constrictor unter einem Heizkörper in der Wohnung entdeckt, teilte die Feuerwehr mit. Auf Bitten des Ordnungsamts habe ein Reptilienfachmann der Feuerwehr die Schlange als sogenannte Königsboa identifiziert und eingefangen.

Verletzung nicht durch Schlange

Die aus Südamerika stammende Schlange wurde zum Natur- und Tierpark Brüggen gebracht, wo sie artgerecht gehalten werden soll. Nach Angaben der Feuerwehr war die Schlange in einem gesundheitlich guten Zustand. Die Haltung von Boas ist in Deutschland nicht verboten, Voraussetzung ist aber ihre artgerechte Unterbringung in einem großen Terrarium.

Die Schlange hatte nichts mit der Verletzung ihres Besitzers zu tun. Der Mann war nicht in Lebensgefahr. (dpa)