Videospiel

Von TV-Sender erwischt: Mario Kart läuft auf Stadionleinwand

Das Kauffman Stadium in Kansas City. Normalerweise spielen hier die Baseballer der Royals, am Dienstag durften aber auch mal die Nintendo-Helden Mario und Luigi hier antreten.

Das Kauffman Stadium in Kansas City. Normalerweise spielen hier die Baseballer der Royals, am Dienstag durften aber auch mal die Nintendo-Helden Mario und Luigi hier antreten.

Foto: AI Project / Action Images / Reuters / USA TO

Ein TV-Sender in Kansas City schickte einen Helikopter los, um ein Stadion zu filmen. Das Stadion war am Ende aber nur Nebensache.

Berlin.  Für einen oder mehrere Gamer ist ein Traum wahr geworden: einmal auf einer riesigen Stadionleinwand zocken. So ist es am Dienstag in Kansas City geschehen. Allerdings wurde die Aktion nur durch Zufall bekannt.

Der TV-Sender KCTV5 hatte einen Hubschrauber losgeschickt, um Luftaufnahmen vom Arrowhead Stadium zu machen, dem Spielort der Footballer von den Kansas City Chiefs. Allerdings kam der Helikopter nie dort an, weil der Kameramann auf dem Weg etwas Spannenderes entdeckte.

Im Kauffmann Stadium, der Spielstätte der Profi-Baseballer aus Kansas City, lief die riesige Stadionleinwand – und darauf zu sehen war der Nintendo-Videospielheld Mario, wie er den Sieg in einem Kartrennen feierte. Mario Kart auf 25 mal 32 Meter Leinwand – KCTV5 hatte seine Geschichte.

Wie kam es zu der XXL-Gaming-Einlage? Ein Tweet des Journalisten Tom Martin, der ein Video von der zweckentfremdeten Leinwand enthielt, lockte wenig später die Antwort hervor: Die Charity-Stiftung des Baseball-Teams – die Kansas City Royals – hatte die Aktion bei einem Fundraising versteigert.

Das Ganze stieß bei Twitter auf große Resonanz: Der erste Tweet von Tom Martin wurde beinahe 7000 Mal geteilt und mehr als 27.000 Mal mit einem Like markiert – gute Werbung für die Royals-Stiftung, die auf Twitter schon ankündigte, dass es auch 2019 bei einer Auktion eine Gamer-Party mit der Stadionleinwand geben wird.

(ba)