Restaurant

Mann nach zwei Tagen aus Fettentlüftungsschacht befreit

Dieser Screenshot vom offiziellen Twitter-Account des Alameda County Sheriffs zeigt den mutmaßlichen Einbrecher in dem Lüftungsschacht.

Dieser Screenshot vom offiziellen Twitter-Account des Alameda County Sheriffs zeigt den mutmaßlichen Einbrecher in dem Lüftungsschacht.

Foto: Screenshot Twitter Alameda County Sheriff

Nachbarn hörten Rufe aus einem leerstehenden China-Restaurant in Kalifornien. Die Feuerwehr entdeckte einen Mann – im Lüftungsschacht.

San Lorenzo.  Der Mann harrte zwei Tage lang in einem Fettentlüftungsschacht eines Restaurants aus – erst dann holte die Feuerwehr den mutmaßlichen Einbrecher aus seinem „Versteck“.

Zuvor hatte ein Anwohner Hilferufe aus dem leerstehenden chinesischen Restaurant in San Lorenzo gehört und die Behörden alarmiert, berichteten US-Medien.

Die Feuerwehrleute fanden den Mann demnach eingeklemmt in dem Metallschacht, der von der Küche zum Dach des Gebäudes führt, und konnten ihn binnen einer halben Stunde befreien. Er wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Auf Twitter teilten die Behörden ein Foto, das den Mann in dem Schacht zeigt.

Nach Angaben der Polizei handelt es sich wahrscheinlich um einen Einbrecher. Derzeit werde wegen unerlaubten Betretens eines Grundstücks und Vandalismus ermittelt. Der Mann befinde sich vorerst in Haft.

Der Sprecher der Alameda County Sheriffs sagte der Zeitung „The Mercury News“: „Wir haben es geprüft, und es war nicht Santa Claus“.

(dpa/les)