Polizeieinsatz

Stinkende Schuhe statt Leiche – Polizei rückt in Suhl aus

Die Polizei in Suhl rückte aus, weil ein Mann dachte, in seinem Haus verwese eine Leiche.

Die Polizei in Suhl rückte aus, weil ein Mann dachte, in seinem Haus verwese eine Leiche.

Foto: Carsten Rehder / dpa

Ein Thüringer dachte, in seinem Haus verwese eine Leiche. Wegen des üblen Geruchs alarmierte er die Polizei. Die fand keinen Toten.

Suhl.  Es muss ziemlich gestunken haben in dem Suhler Mehrfamilienhaus. So sehr, dass ein Bewohner in der Nacht zu Dienstag die Polize

anrief. Er hatte Sorge, dass jemand im Haus gestobren ist – und die Leiche jetzt in einer der Wohnungen verwese.

Die Thüringer Polizei rückte an, fand aber keinen Toten. Stattdessen stießen sie auf einen Berg Schuhe, die vor einer der Nachbarwohnungen lagen – und stanken. „Zum Glück erfreuten sich alle Leute der infrage kommenden Wohnungen bester Gesundheit“, heißt er in der Polizeimitteilung. (sdo)

© Hamburger Abendblatt 2019 – Alle Rechte vorbehalten.