Polizeieinsatz

Bombendrohung in Moskau – Zehn Einkaufszentren geräumt

Ein Einkaufszentrum in der Innenstadt von Moskau.

Ein Einkaufszentrum in der Innenstadt von Moskau.

Foto: Claudia Thaler / dpa

Terrorangst in Moskau: Nach Bombendrohungen wurden zehn Einkaufszentren und ein Bahnhof evakuiert. Die Hintergründe sind unklar.

Moskau.  In der russischen Hauptstadt Moskau sind Tausende Menschen nach anonymen Hinweisen auf eine Bombendrohung aus einem Bahnhof und aus zehn Einkaufszentren in der Stadt evakuiert worden. Das berichten russische Medien mit Bezug auf die russische Nachrichtenagentur Tass.

Zu den evakuierten Einkaufszentren gehören unter anderem die Kaufhäuser Tsvetnoi, Atrium und Megapolis. Polizisten und Experten mit Spürhunden untersuchen das Gebiet der Einkaufszentren, heißt es. (W.B.)

Mehr in Kürze.